Tagebuch eines Nichttrinkers (5)

25.06.2013

Heute ist schon der 25. Das heißt zum einen, dass ich es fast überstanden habe, zum anderen aber auch, dass eine weitere große Herausforderung unmittelbar bevor steht. Aber der Reihe nach.

Die letzten Tage verliefen recht unspektakulär und ohne wirkliche Versuchungen. Einzig am Samstag, als wir zum Vereinsfest waren, fiel es mir sehr schwer nichts zu trinken. Es war wahnsinnig gutes Wetter, wenn gerade kein Wind ging, war es richtig heiß. Da hätte ich wirklich gern ein Pilsgen genascht. Gesagt hat aber keiner was, wohl auch, weil wir etwas später kamen und die meisten schon ganz gut angefangen hatten. Die Biere gingen auch ganz gut weg wie ich beobachten konnte. Irgendwann war es aber „überstanden“ (es war auch recht witzig) und ich nüchtern. Dabei hätte ich auch den Winzersekt wirklich gern mal probiert.

20130625-194328.jpg

Die große Herausforderung kommt dann aber am nächsten Samstag. Mein bester Freund feiert seinen Geburtstag in der Heimat. Ich kann nicht sagen, ob ich das schaffe. Zwei Tage vor dem Ziel wäre ein Einbrechen halt fast schon tragisch. Wir werden sehen.

Ich melde mich im Juli.

Trockene Tage

Zero

Advertisements