Die verlogene Debatte um programmatische Pädophilie bei den Grünen

Schalom!

Vorab: Ich weiß, ich hatte gesagt, dass ich im Urlaub bin und erstmal Funkstille herrscht. Aber angesichts der derzeitigen Diskussion juckt es mir schon sehr in den Fingern.

Es ist meines Erachtens beschämend auf welchem Niveau und zu welchem Zeitpunkt die derzeitige Debatte um die Partei Die Grünen und Pädophile in deren Mitte geführt wird.

Das einzige Ziel was damit verfolgt wird, ist den grünen Wahlkampf massiv zu schädigen und von den eigentlich brennenden Themen wie Syrien, NSA, Klüngeleien und Vetternwirtschaft abzulenken. Wie sehr sich die Presse auf dieses Thema in den letzten paar Tagen gestürzt hat, ist nur erschreckend. Besonders weil die Diskussion ja nicht durch besondere Neuigkeiten entbrannt wurde.

Das Parteiprogramm zur damaligen Zeit war bekannt (das haben Parteiprogramme so an sich). Weitere liberale Parteien hatten ähnliche Forderungen in ihrem damaligen Programm. Die Partei hat sich bereits in der Vergangenheit (vor ÜBER 20 Jahren) für diese Politik mehrfach entschuldigt und sich losgesagt.

20130916-185659.jpg

Die damalige Offenheit gegenüber allen möglichen Strömungen kann man definitiv kritisieren, dass hätte man aber auch schon damals oder etwas später machen können. Stattdessen wartet man bis kurz vor einer Bundestagswahl. Die komplette Geschichte bekommt damit einen sehr faden Beigeschmack.

Unangemessen ist auch die zeitweise in verschiedene Medien auftretende Gleichsetzung von Pädophile und Kindesmissbrauch. Pädophilie ist eine Krankheit, eine sexuelle Abnormität, eine Perversion. Durch was diese hervorgerufen wird, kann (zumindest von mir) nicht festgestellt werden. Dennoch ist nicht jeder Pädophile ein Straftäter, viele, wenn nicht die allermeisten, kontrollieren ihren Drang. Andersherum ist nicht jeder, der ein Kind missbraucht hat, automatisch ein Pädophiler. Oft spielen ganz andere Faktoren (vor allem Macht) eine gewichtige Rolle. Er ist also Straftäter ohne pädophil zu sein.

Dennoch geht offensichtlich eine latente Gefahr von Pädophilie aus. Durch totschweigen kann man diese Gefahr allerdings nicht bannen. Durch einen Diskurs und eine offene Diskussion kann man sie zumindest schmälern. Was wir im Moment erleben, ist jedoch eine reine Schlammschlacht bei der es um Machterhalt und Machtsicherung geht. Zu behaupten Pädophilie sei im Programm der Grünen ist reine Verleumdung und die Verleumder wissen das.

20130916-191621.jpg

Ob sie sich dafür schämen, ist eine andere Frage.

Für einen fairen Wahlkampf

Zero*

* Der Autor ist nicht und war nie parteilich organisiert oder hat je Parteien im Wahlkampf oder anderswo unterstützt. Einzig bei Demonstrationen gegen rechts gab es Berührungspunkte mit parteilicher Arbeit. Die Forderungen stammen aus einer Zeit vor seiner Geburt.

Advertisements