INDIANER!!!

Pegidianer, Pegidenser, Pegidisten, Pegidioten, Pegidasen,

wie auch immer man diese Art „Volksgruppe“ nennen will: Was wollen die eigentlich?
Ich habe sehr lange überlegt, ob ich zu dieser aktuellen Erscheinung, die aus der angeblichen Mitte der Gesellschaft kommen soll, etwas in Form eines Blogeintrages sagen soll. Dann habe ich mich dagegen entschieden. Es wird seitens diverser Medien mehr als genug über diese Proteste geschrieben, gesprochen und erbrochen.
Eine langseitige Stellungnahme wie ich zu den Leuten stehe, erübrigt sich eigentlich. Eine Freundin von mir lebt mit ihrem Freund in Dresden. Ich habe Sie kurz vor Weihnachten gefragt, was sie von den Leuten bei Pegida hält. Ich mach es kurz: Nicht viel. Ich mache es so kurz, weil sie mir die Aufeinandertreffen mit den Pegidianern auch nur kurz beschrieb, aber sie verwendete härtere Worte.

Bei der letzten Demonstration kam es im Nachhinein dann auch zu folgenden unschönen Szenen:

http://ausserkontrolle.blogsport.de/2014/12/28/interview-hetzjagd-auf-migranten-in-dresden-2/

Das Interview kann man nur als erschreckend bezeichnen. Welche Lösung gibt es für diese Jugendlichen? Montags nicht mehr rausgehen ist eine Möglichkeit. Die vernünftigste. Aber wohl nicht die langfristigste… Die Wahrscheinlichkeit, dass ebenfalls eine Bewaffnung stattfinden wird, ist höher. Die Eskalation ist kurz vor der höchsten Stufe. Diese Bewegung ist brandgefährlich.

Es ist purer Hass, gemischt mit Dummheit, der einem auch in den ungeschnittenen Interviews durch die „System-/Lügenpresse“ entgegenschlägt:

Teil 1: http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2014/PEGIDA-ROH-2,panorama5344.html

Teil 2: http://www.spinnert.de/17365-pegida-die-interviews-in-voller-laenge-teil-2-2.html

Im Nachgang stellte sich noch raus, dass einer der Interviewten (der junge Mann, der halbwegs geradeaus sprechen konnte) RTL-Mitarbeiter war. Richtig dumme Sache und peinlich für RTL und den Mitarbeiter. Und gefundenes Fressen für Pegida-Anführer Bachmann, der sogleich diesen Fehler als Aufmacher nutze. Natürlich verschwieg er dabei, dass der Zwischenfall von den „Systemmedien“ aufgeklärt wurde.

Im Allgemeinen herrscht derzeit eine beängstigende Stimmung in Dresden. Die Zeit der großen Nazidemos schien vorbei. Mölln und Hoyerswerda gerieten langsam in Vergessenheit bei der breiten Bevölkerung. Genau da setzt Pegida an. Die geistigen Brandstifter dieser Bewegung finden sich dann freilich doch bei den Medien, B1LD, RTL und andere haben oft genug mit verdrehten Berichten und Zeitungsenten das Feuer angefacht. Genau das ist auch das Perfide an PEGIDA. Mit den Medien soll nicht geredet werden und man glaubt deren Berichterstattung nicht mehr. Auf der anderen Seite werden Falschmeldungen von Hetzblättern und ominösen Internetseiten, wie PI-News, dem Kopp-Verlag oder Ken Jebsen aber für bare Münze genommen. Die Pegidenten fordern UNS zum Nachdenken auf und merken dabei nicht, dass sie selbst nicht nachdenken.

Einige dieser Falschmeldungen habe ich hier einmal aufgeführt:

Christen sollen an Weihnachten muslimische Lieder singen? http://www.bildblog.de/62469/vom-untergang-des-abendlandes-kann-bild-ein-liedchen-singen/ FALSCH

Weihnachtsmärkte in Berlin verboten? http://www.mimikama.at/allgemein/aufregung-um-weihnachtsverbot/ FALSCH

Weihnachten wird allgemein verboten? http://www.welt.de/politik/ausland/article5794280/Das-Maerchen-vom-Muslim-der-Weihnachten-stiehlt.html FALSCH

Islam-Rabatt für Angeklagte? http://www.bildblog.de/56074/die-bild-theorie-vom-islam-rabatt-2/ FALSCH

Kein St.Martins-Umzug mehr? http://www.bad-homburg.de/rathaus/aktuelles/pressemeldungen.php?showpm=true&pmurl=http://www.bad-homburg.de/guiapplications/newsdesk/publications/Bad_Homburg_v._d._Hoehe/176010100000019266.php FALSCH

Grüß-Gott-Verbot? http://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/baden-wuerttemberg-bleibt-beim-gruess-gott/?type=98&cHash=77a0719fb52341859768716c404c7d2e&print=1 FALSCH

Ich könnte hier noch ne ganze Weile so weitermachen. Die Falschmeldungen der letzten Monate und Jahre sitzen fest in den Köpfen dieser Menschen. Man bemerkt dies daran, dass etliche dieser Falschmeldungen von Anhängern PEGIDAs immer noch wiederholt werden.

Feststellen kann man: Die „Patrioten“ sind nicht gegen den IS, sondern gegen Flüchtlinge und Ausländer im Allgemeinen. Sie ignorieren Fakten und verhalten sich äußert egoistisch. Mit Nazis wollen sie aber nicht verwechselt werden. Sie sind auch zum Großteil keine. Der Rassismus ist in Deutschland immer noch stark in der Gesellschaft verwurzelt. Leider.

Der twitternde „Gott“ hat da schon ein wenig Recht:

Hier steht Gottes Wort

Nun habe ich doch was dazu geschrieben. Hier stehe ich, ich kann nicht anders.
Ich hoffe 2015 wird wieder besser.

Zero

PS: Aus Gründen der Zeitknappheit wurde auf ein Lektorat verzichtet. Rechtschreibfehler dürfen daher gern gemeldet, oder aber behalten werden.

Advertisements